ABC-KLASSIKER DES METAL / V / VIXEN / same (1988)

Dieses Album sorgte natürlich für Furore. Vier hübsche Poser-Amazonen im Hard’n’Heavy-Gewand, allen voran die wunderhübsche Sängerin Janet Gardner und die Gitarrengöttin Jan Kuehnemund. Ich erinnere mich natürlich, dass der Bandname VIXEN (= Füchsin) … selbst im Metal Hammer … für etwas Verwirrung sorgte, ohne da sicherlich weiter auf die Ursache eingehen zu müssen. Wie dem auch sei … Hübsche Frauen im Hard Rock war natürlich nichts neues: Lita Ford, Fiona, Lisa Domonique etc., aber dann eine komplette Band, das war dann mal ein Statement.

Musikalisch im Glam-Rock / Poser-Metal beherbergt fallen die Songs natürlich mainstreamig und radiotauglich aus. Das soll nicht negativ klingen. Ganz im Gegenteil. Alle Songs sind perfekt mit eingängigen Hooklines und Power komponiert und arrangiert.

Es beginnt mit dem ersten Hit „Edge of a broken heart“, gefolgt von „Rock me“ mit ausgedehnten Gitarrensolo, bis schließlich die zweite Single „Cryin'“ als Ballade folgt. Insgesamt ist jeder Track ein Treffer !! Perfekt inszenierter Glam-Rock mit einer fantastischen Gesangsstimme. einem satten Sound, richtig coolen Songs und guter Laune. Ein optischer und akkustischer Hochgenuss!

Auf der LP-Version fehlt leider der CD-Bonustrack „Charmed life“, der eigentlich auf der Vinylversion als echt geiler Song nicht hätte fehlen dürfen … blöde Entscheidung des Labels vermutlich, aber dann braucht man eben beide Versionen.

5/5

Dennis