The SoapGirls / Rock’n’Roll ain’t easy but awesome

The SoapGirls by Dennis Rowehl

The SoapGirls aus Kapstadt, Süd-Afrika, sind wohl eine der schrillsten und gleichsam sympathischten Girl-Group des Rock’n’Rolls. Mit ihrem aktuellen zweiten Album namens „Societys rejects“ im Gepäck machen sie die Clubs und Festivals Europas unsicher und versprühen Charm, Spielwitz, Spontanität und Sex-Appeal … alles im Namen des Rock’n’Rolls. Dass es nicht um Kohle geht, sondern der Weg das Ziel ist, das beweisen die SoapGirls samt Managerin, Roadie und Drummer während ihrer zweiten Europa-Tour, bei der sie mit einem in UK zugelassenen Van kreuz und quer durch Europa touren und die Fans mit ihrem Charm bezaubern.

Ich sprach mit den Schwestern Noemie und Camille Debray in eben diesem vollgepackten Tour-Van über das neue Album, Family Business und das aufregende Leben auf  Tour …

Interview und Bilder: Dennis Rowehl

entertaim.net: Hallo Ihr beiden, ist schon eine Weile her seit dem letzten Interview. Ihr seid nun schon seit April auf Tour … macht es noch Spaß?

Noemie: Aber sicher (lacht). Wir haben in England und Irland diverse Shows und Festivals gespielt. Da herrscht eine super Stimmung. Insbesondere auf den Festivals haben wir die Möglichkeit, eine größere Fan-Community kennenzulernen. Das war schon sehr, sehr cool!

entertaim.net: Wenn man so lange auf engstem Raum miteinander verbringen muss, klappt das ohne Probleme?

Noemie: Aber sicher, wir sind schließlich Schwestern und haben uns aneinander gewöhnt …

Camille: Natürlich gibt es hin und wieder ein Rumgezicke, aber wo gibt’s das nicht?

entertaim.net: Wenn Ihr nicht als Musiker touren würdet, was würdet Ihr sonst beruflich machen?

Camille: Stripperin (lacht) …. Keine Ahnung, ehrlich gesagt haben wir uns darüber keine Gedanken gemacht. Ich meine, wie viele Leben gehen Tag ein, Tag aus zur Arbeit, obwohl sie ihren Job nicht mögen … und das nur für eine kleine Rente. Das ergibt doch keinen Sinn. Dann machen wir lieber, was uns Spaß macht …. und wir lernen eine Menge neuer Leute kennen (lacht). Rock’n’Roll !

entertaim.net: Was ist besonders anstrengend am Tour-Leben?

Noemie: Die Fahren zu den Venues. Wir organisieren alles selbst …. Family Biz … und wir wissen ja nie, was uns bei der nächsten Location erwartet. Die Fahrerei nervt schon etwas … und dann die Warterei. Aber wenn man erst einmal auf der Bühne ist, entschädigt das für alles.

entertaim.net: Wenn Du schon über Family Business sprichst … Ihr macht immer noch alles selbst?

Camille: Ja klar, beginnend mit dem Merchandise, Fotos, Networking, Tour-Management (von unserer Managerin Sam) bis hin zum aktuellen Album. Wir sind auch richtig stolz auf dieses Album. Erhältlich ist es als Download … natürlich, aber auch als richtige CD … online und bei unseren Shows.

Noemie: Der Merch-Bereich ist natürlich sehr wichtig, um diese Tour zu ermöglichen. Rock’n’Roll ist ja nicht unbedingt lukrativ (lacht).

entertaim.net: Das zweite Album ist von der Produktion wirklich fett! Gratulation! Und super Artwork, eine echte Erweiterung zum Debütalbum …

Noemie: Vielen Dank …

entertaim.net: Ihr seid nun das zweite Mal in Europa … gab es diesmal irgendwelche negativen Erfahrungen?

Camille: Zum Glück nicht (lacht). Wir genießen die Freiheit, das machen zu können, was wir machen wollen, auch wenn es manchmal anstrengend ist, so viel Zeit auf engstem Raum zu verbringen …. aber wir sind da ganz entspannt.

entertaim.net: Wie sieht’s mit dem amerikanischen Markt oder Japan aus?

Noemie: Das wäre sicherlich interessant, insbesondere der fernasiatische Markt. Japan ist bestimmt sehr spannend, zumal die Leute dort echt schräg und für alles offen sein sollen.

entertaim.net: Dann wünsche ich Euch noch viel Spaß und Erfolg … immer wieder cool, Euch zu treffen …

Camille: Besten Dank …

Noemie: … und wir sehen uns bei der Show …

The SoapGirls by Dennis Rowehl

 

Advertisements