DEAD CROSS / Dead Cross (Pias)

DEAD CROSS / Dead Cross (Pias)

Noch eine Rock-Supergruppe – oftmals kommt da ja nix Vernünftiges bei rum. Anders beim selbstbetitelten Debüt von Dead Cross! Es vereint Slayer-Schlagzeuger Dave Lombardo mit Faith No More’s Mike Patton (die beiden kennen sich ja vom Projekt Fantômas), die uns einen wilden Hardcore Punk Crossover Thrash Metal Mix servieren, bei dem man nie weiß was als nächstes passiert.  Retox-Gitarrist Mike Crains‘ zerfetzte Riffs erinnern oft an S.O.D. und 80s Bay Area Punk oder auch an zeitgenössischen Mathcore a la Dillinger Escape Plan, währenddessen Patton darüber selten flüstert, opernhaft singt, meist hyperventilierend brüllt, schreit und bellt und seine dystopischen Alpträume zu Gehör bringt. So ganz anders als noch letztens bei FNM! Sehr gelungen in diesem Zusammenhang das Cover des Bauhaus-Postpunk-Klassikers „Bela Lugosi’s Dead“. Das Album knallt unfassbar, ist dank Lombardos charakteristischem Double-Bass-Attacken und Pattons krassen Vocals ein steter Angriff auf die Gehörgänge, dabei allerdings stets innovativ und überraschend vielseitig. Geil! 

 

4/5 P.

Martin

Advertisements