CROMONIC / Time (Cromonic Music)

CROMONIC / Time (Cromonic Music)

Manchmal scheint es als würden die 80er ewig andauern – man höre nur das Debut der schwedischen Band CROMONIC, das den Power Metal aus längst vergangenen Zeiten  frenetisch abfeiert. Wer damals Helloween und Konsorten lieben lernte, sollte CROMONIC unbedingt eine Chance geben. Die Band spielt melodischen Power Metal und bläst dem etwas angestaubten Genre den Weg frei.

Was immer  man an Power Metal gut fand und findet: hochtrabende  Melodien, riesige Chöre, tolle Hooks, flinke Gitarrenarbeit, effektive Keyboards und einprägsame Vocals – hier gibt es alles. Sänger Pasi Humppi (geiler Name übrigens!!)  kann mit den Besten des Genres mithalten und schraubt seine Stimme oft in lichte Höhen. Vom  typischen Power Metal Album-Opener „Another World“ bis zum Ende gibt es fette Gitarren-Riffs, geile Soli  (Gitarrist Patrik von Porat wieselt wie einst Yngwie Malmsteen!)  und immer wieder große epische Keyboards – ohne das dies zu gewollt klingt.

In „Revenant“ oder in „Paradise“ gibt die Band dann ein Beispiel für ihre Fähigkeit, durchaus eingängige Songs zu schreiben: geile Riffs treffen hier auf memorable fette Chöre. Zusammen mit dem glasklaren Metal-Sound hat dieses Album alle Zutaten, die es zu einem der besten Power Metal Alben in letzter Zeit macht. 

4/5 P.

Martin

 

VÖ: 16.06.2017

 

Advertisements