RavenEye – Nova (Frontiers Rec.)

RavenEye - Nova (Frontiers Rec.)

RavenEye wurden vor 2 Jahren von dem englischen Blues-Wunder-Gitarristen Oli Brown gegründet, der dann zusammen mit Basser Aaron Spiers und Drummer Kev Hickman – der inzwischen aber schon wieder weg ist –  eine aufsehenerregende EP raus brachte, durch die halbe Welt tourte, als Support von The Darkness und Slash auffiel, und einige dicke Festivals spielte.
Ohne sich lange auf ihren Lorbeeren auszuruhen, kehrte die Band ins Studio zurück, um den ersten Longplayer „Nova“ aufzunehmen, wobei Gunnar Olsen die Drums übernahm.  Und sie haben richtig was draufgepackt: das Ding klingt fett.  Warren Riker, der u.a. Michael Jacksons „Dangerous“ verantwortete, produzierte. Der erste Track, „Wanna Feel You“, packt einen sofort, das Solo am Ende killt, und die schleppenden Drums sind fantastisch.  Das treibende „Come With Me“ kommt mehr vom Alternative/Punk, ein idealer Song, um mit runtergefahrenen Scheiben durch die Lande zu cruisen.  Die meisten Songs pendeln so zwischen den 90ern a la Soundgarden und den 70ern a la Led Zep – aber stets wieder erkennbar.  Tolle Platte, tolle Gitarre, tolle Songs zwischen retro und modern  – mehr davon!

Im Mai im Vorprogramm von KISS  auf unseren Bühnen (s.u.).

4/5

Martin

 

May 12 Westfalenhalle (w/KISS) Dortmund
May 13 Schleyerhalle (w/KISS) Stuttgart
May 18 Olympiahalle (w/KISS) Munich
May 23 Festhalle (w/KISS) Frankfurt Am Main

 

 

Advertisements