MAIDAVALE / TALES OF THE WICKED WEST (The Sign Records)

MAIDAVALE / TALES OF THE WICKED WEST (The Sign Records)

Das schwedische Frauenquartett entspricht jetzt nicht unbedingt dem Klischee der heißen Blondininnen a la Tave Wanning (Adrenaline Rush) und gehen eher in die Richtung Janis Joplin, aber das ist auch völlig legitim und okay so, denn schließlich haben sie sich den späten 60ern bzw. frühen 70ern verschrieben und machen das ganz ordentlich. Der Sound ist selbstverständlich zeitgemäß und wuchtig, was die Grundlage für solide Rocksongs bietet. Ein völlig gelungenes Album!

Rock Schmidt