SAVE THE LOST BOYS / TEMPTRESS (Victory Records)

save the lost boys

„Bless the temptress!“ hehe … SAVE THE LOST BOYS … anfangs dachte ich, dass sei der Titel eines Films, performt von BLINK 182, denn genauso klingt „Temptress“, wie ein neues BLINK-Album … es lebe der Geist von „American Pie“. Ach ja … im Presseinfo ist dann auch die Rede von einer Hommage an die US-College-Punk-Rocker …. aber vielleicht klingt das auch nach einer Art Ausrede, weil man sich musikalisch irgendwie so gar nicht von den BLINKs abhebt. Einerseits ist das positiv zu bewerten und fluffig, Teenie- bzw. College-Happy-Punk zu zelebrieren, aber anderseits …. auch ziemlich abgenudelt, denn es fehlt dieser Band zumindest bei diesem Album die Eigenständigkeit, um auf ganzer Linie überzeugen zu können. Gewiss, das Album ist gut produziert und flott, aber aber aber …. am Ende immerhin passend zu einem Soundtrack von Teenie-Filmen.

3/5

Dennis