BUNDESWEHREINSATZ IN ESSEN – ABSURDES CUSTOMIZING

Panzer bei der Essen Motorshow entertaimnet

Essen, Nov. 28. Essen Motorshow … ein Event für Motor-Maniacs, Autofreaks, ein perfekter Ausflug für Papi mit seinem Sohn.

Beim Schlendern durch die gefüllten Messehallen lag ein Geruch von Motoren sowie der Faszination „Auto“ in der Luft, hübsche Damen, Tuning, Customizing, Musik aus den Car HiFi-Anlagen, das volle Programm eben, doch dann offenbarte sich ein etwas befremdlicher Eye-Catcher … und gab der Floskel „Es herrscht Krieg auf deutschen Straßen“ eine vollkommen neue Bedeutung.

Das Bundeswehr-Sondermodell im Camouflage-Tuning, das perfelte SUV – großartig im Gelände, beim Rev-up sprengt es dank des Kettenantriebes sogar den kompletten Straßenbelag und selbst in der City wird es niemals wieder Parkprobleme geben: Man stellt sich einfach auf andere SUVs.

Zum zweiten Mal stellten sich Bundeswehrinnen und Bundeswehre der Öffentlichkeit im Rahmen dieses Mega-Events, welches eigentlich im Zeichen der Autos und des Tunings steht, und eröffneten den Kleinen die Möglichkeit, das Vehikel im Innern zu inspizieren und es in Hinblick auf die KITA-Tauglichkeit zu evaluieren.

Vorbei sind offensichtlich auch die Zeiten, in denen noch bemalte Besenstile als Waffenrohre dienten. Dieses Modell ist ein echter Hochgenuss, (be)schützt das Klima und bietet jede Menge Sicherheit, allerdings wird es in nicht absehbarer Zeit noch nicht frei im Handel erhältlich sein. Aber es gibt Hoffnung, denn offenbar ist man auf der Suche nach neuen, ambitionierten Fahrern, die dieses SUV möglicherweise auf syrischen Teststecken auf Herz und Nieren sowie selbstverständlich Sicherheitsstandards überprüfen sollen … ich weiß nicht, ein in der Tat befremdliches Bild.

Dennis