AGENT FRESCO / ICELAND SUPERSTARS

Agent Fresco on entertaimnet.

„How does it feel to come back home?“ So lautete die Frage und gemeint war nicht Island, die eigentliche Heimat von AGENT FRESCO, sonder Köln … genauer gesagt das UNDERGROUND, dort wo im Grunde alles begann. Bereits zwei Mal spielte das Quartett auf dem Euroblast Festival und hat sich in der Domstadt eine ansehnliche Fanbase aufgebaut. Anlässlich des neuen Albums „Destrier“ standen einige Termine an … unter anderem auch im randvollen Kölner Underground und so wurde am Ende des Gigs die anfängliche Frage von Sänger Arnór Dan Arnarson beantwortet: „It’s great to be home again!“  Zuvor trafen wir die Band und sprachen mit ihm und Gitarrist Þórarinn Guðnason über das aktuelle Album, Videos und Zukunftspläne.

Interview: Dennis Rowehl / Bild mit freundlicher Genehmigung von Anger Management und Oktober Promotion

entertaim.net: Ich fand Euer Debütalbum großartig und habe ernsthaft schon echt lange darauf gewartet, dass es etwas Neues von Euch gibt … nun ist es endlich veröffentlicht, das neue Album „Destrier“  … warum hat es so lange gedauert?

P.G.: (lachend)

A.D.A.: Also, zuerst einmal waren wir viel auf Tournee und haben viel Zeit mit der Promo des ersten Albums verbracht. Wir hatten noch kein internationales Label oder Management und somit war es ein absoluter Do-it-yourself-Job, der viel Zeit in Anspruch genommen hat. Nachdem wir die Musik aufgenommen hatten, hätten wir nicht gedacht, dass sich der Gesang so lange hinziehen würde. Das war nicht so geplant, aber es sind sehr viele Emotionen im Spiel und ich musste komplett bereit dafür sein, um alles so zu singen, wie es klingen sollte. Insgesamt hat sich das lange hingezogen … das Songwriting, die Zeit im Studio, Mastering, Artwork und natürlich auch die Suche nach der richtigen Distribution. Mittlerweile haben wir auch ein internationales Team am Start mit Management, Booking, Promotion. Das ist natürlich alles viel, viel professioneller.

entertaim.net: Das neue Album ist weicher und emotionaler ausgefallen, als ich es erwartet hätte … gibt es Gründe dafür?

P.G.: Eine natürliche Entwicklung, würde ich sagen … beim ersten Album war ich noch sehr jung und man entwickelt sich weiter, wenn man älter wird …

entertaim.net: Aber älter zu werden bedeutet nicht zwangsläufig, auch emotionaler zu werden …

P.G. (lacht)

A.D.A.: Ich finde aber schon, dass das erste Album ebenfalls sehr gefühlvoll war. Bei „Destrier“ sind wir alle noch stärker zusammengewachsen. Es ist kein Konzeptalbum an sich, aber irgendwie ist es schon eine Art Aneinanderreihung von Bildern, Reisen und Konzepten zu einem großen Ganzen.

entertaim.net: Es gibt mit „Wait for me“ und „Dark water“ zwei neue Videos … wie passt das Format „Video“ zum aktuellen Album?

A.D.A.: Hervorragend. Es macht Spaß, Videos zu drehen und der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. Diese Kombination aus Bildern und Atmosphäre ist das, was Agent Fresco ausmacht. Für mich sind Videos wirklich sehr wichtig und man kann mit den Songs experimentieren. Bei „Wait for me“ geht es darum, das die Zeit nicht still steht. Es geht um den Verlust von Familienmitglieder, um herzbrechende Ereignisse (…) … wir haben viele Videomitschnitte aus den 80ern zusammengefügt und so entstand ein sehr persönliches Video. Mir macht es viel Spaß, Videos zu drehen und es ermöglicht eine neue Perspektive, mit Fans in Kontakt zu treten.

entertaim.net: Wie sieht es mit Airplay in Island aus?

P.G.: Das läuft eigentlich ganz gut. Island ist natürlich von der Einwohnerzahl ziemlich klein, aber es gibt schon viel Support seit unseren Anfangstagen.

entertaim.net: Nach dieser Show geht es erstmal zurück in die Heimat?

A.D.A.: Stimmt, dann spielen wir wieder in Island und es ist ein großes Konzert mit Streichern und allem, was dazugehört, geplant … also eine symphonische Version des gesamten neuen Albums … 700 Sitzplätze und es ist bereits ausverkauft. Wir sind sehr, sehr aufgeregt. Im November, Dezember geht es weiter mit einer Europa-Tour, wir werden in Groß Britanien spielen und diesmal haben wir ein gutes Team aus Management und Bookern, um das alles umzusetzen. Die kümmern sich dann um alles. Das ist großartig, richtig durchstarten zu kommen.

entertaim.net: … und danach?

P.G.: … dann geht es von vorne los (lachend) … neue Songs …

A.D.A.: Und wir werden definitiv in den USA spielen. Ich kann dazu noch nicht so viel sagen, aber wir arbeiten zurzeit daran, was möglich ist und was noch nicht … mit wem wir zusammen auftreten können und so weiter. Es wird sehr aufregend werden. Durch das Euroblast-Festival haben sich natürlich auch viele Türen für uns geöffnet, wir haben viele Bands persönlich kennengelernt und auch viele neue Fans gewonnen.

entertaim.net: Vielen Dank soweit. Ich erwarte eine super Show und dann viel Erfolg für die nächsten Schritte.

A.D.A.: Vielen Dank