PANDORA’S BLISS / AMARCHORD

Pandora's Bliss bei entertaimnet

Ich möchte mich im Vorfeld dafür entschuldigen, dass man nicht immer ausreichend Zeit findet, ein Album, bei der sich die Band offenbar eine Menge gedacht und Zeit investiert hat, die nötige Wertschätzung entgegen zu bringen, welche sich die Musiker gerne wünschen. Aber es gibt soooo viele Bands, die sich irgendwo präsentieren, irgendwo Gratis-Downloads anbieten etcetera. PANDORA’s BLISS gehören auf jeden Fall schon einmal zu den Bands, die ein echtes Album mit echter CD und DigiPak herausgebracht haben.

„Pandora’s Bliss“ … ich muss zugeben, was sich wie der Name eines Haushaltsreinigers anhört, entpuppt sich als eine Mischung aus rauem (rauhem) Alternative-Rock und Grunge der ersten Stunde, also im Stile von Nirvana (bzw. da wir es hier mit weiblichen Gesang zu tun haben … im Stile von Courtney Love). Der Sound ist fett und passt zur Musik und teilweise mit simplen Stilelementen und einem düsteren Touch rockt sich das Trio durch das Album. Insbesondere „F*** the goddamn Jury“ fand ich sehr überzeugend. Wenn man auf den Grungesound der Anfangszeiten steht, liegt man bei diesem Album richtig und das Durchhören lohnt sich.

Dennis