THE LAST THINGS / Shake ‚em blues (Finest Noise/Rough Trade)

The Last Things bei entertaim.net

Im dezenten Digi-Sleeve präsentieren THE LAST THING ihr aktuelles Werk „Shake ‚em blues“ … und warum auch nicht? Haben sie schließlich genügend Grund zum Anlass. Musik für die Massen ist es nicht – es ist Musik für kleine Punkschuppen und Rockhöhlen, serviert mit einem eiskalten Astra Pils. Präsentiert wird eine Mischung aus Rock, etwas Blues, Indie bis hin zu leichten Punk-Tendenzen mit einem akustischen Weltverbesserungs-Flair, was aber vor allem auf den Gesang zurückzuführen ist, der mich an Rio Reiser erinnert und mir somit nicht ganz so gefiel … also die Stimme bzw. der Gesang von Rio Reiser. Und obwohl die Albumsprache Englisch ist, klingt die Stimme eben so 68er-Singer-Songwriter-mäßig deutsch. Wie man das nun musikalisch bewertet, sei jedem je nach seinen Präferenzen selbst überlassen. Ansonsten enthält das Album jede Menge Songs, die davon leben, live in einem kleinen Club gespielt zu werden … wie gesagt, das Pils sollte nicht fehlen. Insgesamt etwas wenig Blues (was man aus dem Albumtitel hätte ableiten können), aber Indie-Rock’n’Roll mit Seele.

3/5

Dennis