DEVIL’S TRAIN / II (ear-music)

Devil's Train bei entertaim.net

Eine heiße Schnitte im heißen Outfit zwischen 2 Teufelszügen, dann noch ein paar Fledermäuse und Titel wie „Hollywood Girl“, „Let’s shake it“, „Girl like you“ … das weckt den Eindruck von Poser Hard Rock! Und auch wenn Bands wie Mystic Prophecy, Running Wild, Saxon, Masterplan und Stratovarius … bei denen sich die Bandmitglieder zeitweise tummelten … nicht unbedingt auf Sleaze Rock etc. hindeuten, so geht das Album genau in diese Richtung und weckt den 80er-Posergeist des L.A. Rock’n’Rolls. „Gimme love“ erinnert ein wenig an House of Lords und Whitsnake zu ihren Metal-Zeiten. Wow … das Album rockt richtig im Ami-Style. Ein satter Sound, gute Riffs, gute Hooklines und purer Hard Rock / Rock’n’Roll! Teils im Up-Tempo, teils groovig, teils mit Südstaaten-Flair … großartig! Nur die Coverversion von „Born to be wild“ hätte man getrost in der Schublade lassen können. Das braucht doch wirklich niemand mehr!!!🙂

Für Fans von Gotthard, Black Stone Cherry, Black Label Society, Whitesnake etc. (…)

4,5/5

Dennis