ENGEL / RAVEN KINGS (Gain Music)

Engel - Raven Kings auf entertaim.net

ENGEL, die Band von „In Flames“-Niclas Engelin hat das nunmehr vierte Album am Start … mit gewohntem Metal schwedischer Machart … also schon in Richtung IN FLAMES, aber irgendwie insgesamt etwas abwechslungsreicher und etwas melodiöser … trotz aller Härte. Die Band legt gleich furilos … also furios los. Nach zwei „Brettern“ kommt das etwas groovige „End of Days“ mit schwedisch-melodiösem Refrain (Die Schweden haben seit ABBA auch im Metal ein gewisses feines Gespür für gute Refrains!) „Fading Light“ driftet dann allerdings etwas in die Richtung Powermetal, was mir persönlich nicht so gefiel, auch das hymnenmäßige „Hollow Soul“ haut stärker in die Kerbe melodischen Metals, wenn der Ritter hoch zu Ross durch die Gegend reitet. Soll heißen, nach brachialem Beginn beginnt der metallische Durchschnitt, was aber dann spätestens bei „My dark Path“ wieder vorbei ist, denn dieser Song knallt wieder ganz gut, trotz kommerzieller Ausrichtung. Und schließlich knüpft „Salvation“ wieder am Anfang an … gut so! (Erinnert mich teilweise etwas an Strapping Young Lad). ENGEL nehmen dann wieder Geschwindigkeit und Power auf und liefern ein großes Finale mit Tracks wie „Sactuary“ sowie „When the earth burns“. Mit kurzer powermetallischer Auszeit liefern die Schweden ein kompaktes Album zwischen Melodie und Schweden-Metal! Cooles Album. P.S.: Cooles Cover!

VÖ: 28.11.2014

4/5

Dennis