SLEEP OF MONSTERS / Produces reason (Svart Records)

Sleep of Monsters bei entertaimnet

Die Musiker von SLEEP OF MADNESS haben bei Bands wie Babylon Whores, HIM und Waltari gespielt und kommen …. natürlich aus Finnland und spielen eine Mischung aus Love-Metal, Proto-Metal, Occult-Rock und Romantic Metal ganz im Sinne von Bands wie HIM und Poisonblack, Moonspell mit einem Touch von Sisters of Mercy. Alles sehr düster-dunkel, aber auch mit dem typischen romantischen Vampir-Touch made in Finland. Ein sehr rundes Album, was insbesondere den Damen, die auf Nachtschattengewächse stehen, gefallen sollte. Die englische Aussprache von Sänger Ike Vil hört sich schon sehr übertrieben an, aber das gehört als Stilmittel sicherlich in dieses Genre … vgl. Moonspell. Die Produktion und das Songwriting ist rund. Wenn man auf die bereits genanten Bands steht, wird man dieses Album mögen.

Rock Schmidt

Advertisements