SLASH feat. Myles Kennedy and the Conspirators – World of Fire (Warner)

slash bei entertaim.net

Das letzte Album der Allianz aus dem G’n’R-Gitarristen und Alterbridge-Sänger war bereits der Burner … wieso sollte es beim Nachfolger anders sein? Slash ist natürlich Kult, obwohl es Leerläufe gab … Snakepit war ja nicht unbedingt die musikalische Erleuchtung – und Myles Kennedy ein begnadeter Sänger – fast schon zu gut und abgerundet – hehe … und das war einst meine Kritik an Alterbridge, sich ZU gut und ZU glatt anzuhören … was für ein Fluch für einen begnadeten Sänger, zu gut zu singen. Slash allein war okay, aber mit diesem Gesang scheint man die perfekte Synergie entwickelt zu haben, denn es passt einfach alles zusammen. Gute Songs, perfekt in Szene gesetzt! Ja ja, ich weiß, es ist natürlich schwierig, elektrifiziert zu werden, wenn man die Sternstunden des Rocks bereits kennt und das Ziel dieses Albums bestand sicherlich nicht darin, das Rad neu zu erfinden, doch mal abgesehen davon ist „World of Fire“ einfach ein cooles und stimmiges Rockalbum! Coole Riffs, gute Songs, gute Arrangements und natürlich ein sauberer und brillanter Gesang. Sehr solide Handwerkskunst! Ob man nun unbedingt hypnotisch an die Wand geballert wird … das vielleicht nicht, aber dieses Album ist absolut überzeugend!

4/5
Dennis