MAGNUM / TRADITION, ELFEN, EINHÖRNER UND DIE NEUE HÄRTE

Magnum bei entertaim.net

Derteit entkamen sie dem Schattengarten mit neuer Härte und Alter schützt nicht vor Manneskraft. Seriously! Erfolgreich touren die Fantasy-Altrocker von MAGNUM als Power-Package zurzeit mit Prog-Legende SAGA. Wir trafen Tony Clarkin vor der Show in Köln zum kleinen Gespräch.

Interview: Dennis Rowehl / Bild mit freundlicher Genehmigung von Oktober Promotion und SPV

entertaim.net: Lass uns mal mit dem aktuellen Album beginnen. Es hat bei uns eine gute Kritik bekommen und war härter als erwartet. Wie kam es zu dieser „neuen“ Härte?

T.C.: Mmhh, es hat mich 14 Monate gekostet, bis ich alle Songs komponiert hatte. Insgesamt waren es um die 40 Songs und dann habe ich angefangen, die schlechteren auszusortieren, bis so 16 übrig blieben. Es war nicht geplant, dass die Tracks, die letztendlich auf dem Album erschienen, so hart sind. Es hat sich einfach so entwickelt.

entertaim.net: Ihr tourt nun mit SAGA in recht großen Venues. Wie fühlt es sich an?

T.C.: Es ist super, es macht immer noch Spaß.

entertaim.net: Hat sich das Touren im Alter verändert?

T.C.: Auf der Bühne selbst nicht. Wenn du auf der Bühne stehst, fühlt es sich großartig an und du gibst alles. Das Alter spürst du erst, wenn du die Bühne wieder verlässt und dir dein Rücken wehtut (lacht).

entertaim.net: Wenn Ihr im Bus unterwegs seid und im Nightliner die Zeit zwischen den Shows überbrückt, was macht Ihr da so? Ich denke mal nicht, dass ihr x-Box oder Playstation spielt?

T.C.: (lacht) Das sicher nicht. Man sieht viele Filme, hin und wieder auch Sight-Seeing, aber in einigen Städten wie zum Beispiel Hamburg sind wir schon häufig gewesen. Hin und wieder trinken wir mal ein Bierchen oder einen Whisky, aber das war’s in der Regel.

entertaim.net: Hörst du dir gerne neue Bands an?

T.C.: Ehrlich gesagt komme ich da gar nicht so zu, es sei denn, jemand spielt mir direkt was Neues vor. Während der Tour ist man eigentlich immer ausgelastet oder ruht sich aus und anschließend schreibe ich wieder Songs. Aber mir gefällt zum Beispiel die neue Band von Bily Sheehan. Aber ich mag Rammstein sehr gern, das war eine neue und interessante Erfahrung!

entertaim.net: Hat sich im Laufe der Zeit die Zielgruppe geändert?

T.C.: Es kommt schon mal vor, dass unsere Fans vom Beginn an ihre Kinder mitbringen, so kommt eine neue Generation mit unserer Musik in Kontakt. Das ist schon cool.

entertaim.net: Und es ist besser als irgendwelche Casting-Shows …

T.C.: (lacht) Das würde ich meinen.

entertaim.net: Ihr habt ein gewisses Faible für Fantasy-Cover .. mit Elfen, Einhörnern, Hobbits und so. Worin liegt die Faszination?

T.C.: Auch das hat sich so entwickelt. Das Cover von „Escape from the shadow garden“ hat sich im Laufe der Zeit imer weiterentwickelt mit vielen Details. Mir gefällt es so. Erst die Figuren, dann die symbolischen Fragezeichen wie bei Salvatore Dali.

entertaim.net: Hast Du noch ein finales Statement für die deutschen Fans?

T.C.: Absolut. Deutschland hat uns immer gut behandelt und wir spielen hier immer wieder gern. Im Laufe der Zeit gab es bei Magnum Höhen und Tiefen und insbesondere während der Flauten war Deutschland für uns ein konstanter Markt. Dafür sind wir nach wie vor sehr dankbar.

entertaim.net: Tony, vielen Dank für den kleinen Einblick. Dann wünsche ich noch viel Spaß bei der Tour …

T.C.: Vielen Dank zurück.