PENDEJO / ATACAMES (Graviton)

Pendejo bei entertaim.net

Hier geht’s zur Sache! Im Zuge des US-NU METALS stieß zur Jahrtausendwende eine Band namens PUYA ins Rampenlicht und überzeugten mit einer erfrischenden Crossover-Variante aus Metal und lateinamerikanischer Folklore. Das sei nichts wirklich Neues, mag man behaupten und natürlich gibt bzw. gab es mit Sepultura ein bekanntes Vorbild, doch PUYA gingen noch weiter, sangen auf Spanisch und mixten die unterschiedlichen Stilrichtungen völlig ungeniert und neuartig! Keine Ahnung, was aus dieser Band geworden ist … doch nun flatterte ein weiteres Produkt … circa 15 Jahre später … auf meinen Schreibtisch. Brachialer Crossover aus Metal, Stoner, etwas Folklore und alles auf SPANISCH … genannt PENDEJO! Nicht, dass diese Band aus Mexiko oder einem Südkalifornien oder so stammen würde, nein … aus den „Niederlanden“ … kein Witz! Aber das, was die Jungs auf ihrem Album „Atacames“ verlauten lassen, ist ein musikalisches Ausrufezeichen. Wie gesagt, Spanisch klingt vorzüglich zu harter Musik und die Mischung aus hartem Indie-Hardcore-Rock, Metal und südamerikanisch-folkloreartigen Klängen ist eine echte Bereicherung. Hier sollte man auf jeden Fall mal reinhören!

4/5

Dennis

Advertisements