THE INTERSPHERE / RELATIONS IN THE UNSEEN (SPV)

The Intersphere reviewed on entertaim.net

Wenn ich bisher an Mannheim dachte, fiel mir wenig Positives ein: Die Söhne Mannheims! OMG … aber mal abgesehen von derselben Heimatstadt haben THE INTERSPHERE so rein GAR NICHTS mit der eben genannten Truppe zu tun. Und das ist auch gut so 🙂

The Intersphere bewegen sich im Bereich Alternative, Indie bis zu Prog-Nuancen und haben mittlerweile ihr viertes Album am Start, an dem man erkennt, dass es sich bei diesem Quartett um echte Vollblutmusiker voller Idealismus handelt, deren langjährige Erfahrungen in einem hervorragenen Album gipfeln. Gekonnt mischen sie eingängige Hooklines mit musikalischen Feinheiten und einer absolut powervollen Produktion, bei der sich die Gitarre und der Gesang auf einem absoluten Brett aus Drums und Bass austoben können. Eine gewisse britische Attitüde vermag man beim Songwriting erkennen, aber The Intersphere haben es im Laufe der Zeit doch tatsächlich in einem überfüllten Musikmarkt geschafft, einen eigenständigen Sound und ein Unique-Songwriting zu entwickeln. RESPEKT! Und was noch respektabler ist und anerkannt werden muss, ist die Tatsache, dass die Band diese Power live mehr als rüberbringt. Eine großartige Studio- und Liveband.

5/5

Dennis Rowehl