THE PRETTY RECKLESS / GOING TO HELL (Goin‘ Down Inc)

The Pretty Reckless bei entertaim.net

Natürlich geht es bei THE PRETTY RECKLESS um die Person TAYLOR MOMSEN. Sie steht im Fokus und der Personenkult zieht sich auch durch das neue Album. Auch wenn es Folk-Balladen im Stile von „Blowing in the Wind“ und rockige Rotznummern gibt, so kann man ketzerisch doch von „Rock für Nicht-Fortgeschrittene“ reden, denn die rebellische Sexy-Attitüde passt eher zu Teenies, Riot-Girlies etc.. Und im Vordergrund steht natürlich die Protagonistin Taylor. Und dennoch … wenn auch nicht so elaboriert, „Going to Hell“ ist ein durchaus ansprechendes Album, wenn auch mit kommerzieller Ausrichtung. Irgendwie erinnert mich auch das neue Album ein wenig an PINK im Rockgewand. Wenn man aber schon beim Personenkult ist, muss ich kritisieren, dass das Album-Cover und Artwork insbesondere in Anbetracht der steigenden CD-Preise doch sehr einfallslos und spartanisch ausgefallen ist. Da hat PINK mit vielen unterschiedlichen Fotos auf ihren Alben mehr zu bieten … also sowohl die Qualität, als auch die Quantität betreffend. Auf Artwork mag man verzichten können, wenn man den Schwerpunkt ganz eindeutig auf die Musik legt, aber das ist ja auch nicht unbedingt der Fall. Fazit: Ein nettes Rockalbum für Einsteiger mit einigen guten Tracks und interessanten Hooks. Insgesamt 3 Punkte.

Dennis

Advertisements