MANTAR / DEATH METAL, PUNK UND EINE FINNISCHE SAUNA

Mantar on entertaim.net

Scheiterhaufen, Mittelalter, Agonie und METALLLLL! Mantar und Spiritus Rector Hanno Klänhardt im Interview über das aktuelle Album mit Hintergründen, über Nu Metal, Hexenverbrennungen und Tourpläne.

Interview: Dennis Rowehl / Bild: Marius Drews

entertaim.net: Hanno, Ihr habt kürzlich euer Debütalbum „Death by Burning“ veröffentlicht; auf dem Innencover sind diverse Hexenverbrennungen zu erkennen. Wie seid Ihr auf dieses Thema gekommen?

Hanno: Nun ja, es war früh klar, dass die Platte „Death By Burning“ heißen würde. Wir fanden, dass es ein extrem guter Titel wäre und finden noch immer, dass es den allgemeinen Sound von MANTAR gut beschreibt. Wir hatten den Titel sogar bereits, bevor wir das passende Cover hatten, welches wir durch Zufall fanden, aber natürlich passt wie Faust auf´s Auge. Ich denke, dass der Satz „Death By Burning“ mehr bedeuten kann, als der klassische Tod auf dem Scheiterhaufen. Das ist der freien Interpretation eines jeden überlassen. Wir fanden die Optik dieser mittelalterlichen Holzstiche einfach geil. Des Weiteren präsentiert es im Detail die Perversion der Menschen, jeden, der nicht nach den Regeln spielt, den Flammen zu übergeben. Heute sehen die Scheiterhaufen anders aus, das Prinzip ist aber dasselbe.

entertaim.net: Musikalisch klingt das Album wie eine Reise durch Death, extermen Nu-Metal a la Static X bis Wednesday 13 … wo siehst Du selbst eure Wurzeln?

Hanno: Ich kenne beide Bands nicht und Nu-Metal ist verachtenswert. Dein Vergleich wundert mich.

entertaim.net: Wie kann das sein, wenn Du die Bands nicht kennst (lachend)

Hanno (lacht) Naja, Du bist der Profi. Ich nur Musiker. Der Grund dafür, warum den Leuten das Album gefällt, könnte der sein, dass unsere musikalischen Wurzeln nicht zwangläufig im Metal liegen und wir nicht versuchen irgendeine Szene zu bedienen. Unsere einzige Devise ist und war, so hart wie eben möglich zu spielen. Unsere Wurzeln sind schwer zu benennen. Natürlich kann man Vergleiche ziehen, mir fallen das frühe Melvins ein, Darkthrone, Motorhead und viele andere … Aber auch das sind nur vage Vermutungen. Jedoch sind das nicht unbedingt unsere Wurzeln. Ich habe einen klaren Punk-Background.

entertaim.net: Ihr spielt ein paar kleinen Shows. Was ist denn tourmäßig so geplant? Werdet Ihr auf Festivals 2014 vertreten sein?

Hanno: Ja, ich hoffe wir spielen insgesamt so viel wie irgend möglich. Wir freuen uns sehr, dass wir, nachdem wir erst vor 8 Monaten unsere erste Show gespielt haben, jetzt bereits für das Roadburn 2014 eingeladen wurden. Es werden noch ein paar weitere gute Festivals folgen. Im Mai sind wir auf Tour in Portugal und Spanien. Die Flüge sind gebucht. Ich hoffe, das ist erst der Anfang. Es werden täglich Wünsche an uns herangetragen, an der Umsetzung selbiger arbeiten wir so gut wir können.

entertaim.net: Das Album läuft unter einem finnischen Label SVART … das ist ja eher ungewöhnlich. Wie kam diese Zusammenarbeit zustande?

Hanno: Wenn man sich die anderen Bands auf SVART anhört, ist das eigentlich gar nicht sonderlich ungewöhnlich. Das Besondere daran könnte vielleicht sein, dass wir das erste deutsche Signing sind. Aber auch das war ja nur eine Frage der Zeit. Insgesamt freuen wir uns, uns für Svart entschieden zu haben. Ein cooles Label mit einer weltweit guten Reputation. Ich denke, das passt ganz gut. Der Deal kam alte Schule zustande. Wir haben ihnen ne Mail geschrieben mit ein paar Songs und sie schrieben zurück und sagten: „Let´s go!“. Easy.

entertaim.net: Kann man auch erwarten, dass Ihr eine Saunatour durch Finnland machen werdet?

Hanno: Ich hoffe sehr. Wir waren noch nie dort. Schon allein deshalb wäre es interessant. Sauna geht jedoch auch hier und bei den Shows wird es grundsätzlich sehr warm.

entertaim.net: Was gibt es ansonsten für Pläne oder Projekte? Ein Video mit martialischen Verbrennungssequenzen?

Hanno: Wir schreiben bereits fleißig neues Material. Ich hoffe, dass wir bald wieder aufnehmen, aber das wird wohl noch etwas dauern. Wäre schön, wenn es noch dieses Jahr klappen würde. Ansonsten: Spielen, spielen, spielen. Am besten auf der ganzen Welt. Und ansonsten hoffentlich weiter so gut Merch verkloppen wir jetzt … Die Leute bestellen Shirts und Platten aus allen erdenklichen Ländern. Das freut uns sehr, wenn man bedenkt, dass wir die Band erst vor 1,5 Jahren gegründet haben, um 50 Kassetten davon an Freunde zu verteilen …

entertaim.net: Hanno, dann wünsche ich viel Spaß in Spanien, Portugal und in der Sauna.

Hanno: (lachend) Danke.