UNDERTOW / JUBILÄUM UND NEUES ALBUM

Undertow bei entertaim.net

Interview mit Tom zum aktuellen Album „In deepest Silence“ und anlässlich eines „Quasi-Jubiläums“.

Interview: D. Rowehl / Bild: D. Franke

entertaim.net: Glückwunsch quasi zum 20-jährigen Jubiläum und zum neuen Album. Die offizielle Release-Party gibt es im Dezember?! Ich hab von einer bevorstehenden Tour gelesen. Kannst Du da Details zu nennen?

UnderTOM: Wir waren ja gerade erst mit unseren Freunden End Of Green auf Tour. Die Tour, die Du aber ansprichst wird 2014 stattfinden und da werden wir mit The Very End zusammen in die Clubs einfallen. Wir sind gerade erst dabei die Tour zu buchen, erste bestätigte Show ist am 7. Februar in Ulm. Mit dem Björn Goosses, dem Sänger von The Very End, verbindet uns eine langjährige Freundschaft. Den kennt man auch als Killustrator, unter dem Namen macht er für diverse Bands (u.a. für Six Feet Under, Dew-Scented, Sodom, Aborted, Zyklon, Amon Amarth, Norther) CD- und Shirtdesigns.

entertaim.net: Das letzte Album erntete gute Kritiken. Wie sehen die Erwartung bezüglich „The deepest Silence“ aus?

UnderTOM: Das letzte Album ist in der Presse fast schon verdächtig gut weggekommen. Album des Monats im Rock Hard wird man ja nicht alle Tage … Erwartungen direkt haben wir keine, aber wir würden uns wünschen, dass sich viele Leute das Album mit nem offenen Ohr anhören und glücklich damit werden. Recht wichtig ist ja auch, dass wir sehr glücklich damit sind und voll dahinter stehen können. Wir haben unser Möglichstes getan, der Rest liegt jetzt nicht mehr in unserer Hand.

entertaim.net: Wenn man zurückblickt, ist der Weg eines Musikers sicherlich auch beschwerlich. Was war der bisher bewegendste Moment in eurer Laufbahn?

UnderTOM: Boah, einen Moment aus 20 bewegenden Jahren herausheben, das ist echt schwer. Aber die folgende Anekdote war schon was Besonderes: Vor ein paar Jahren haben wir mal ein großes Weihnachstfestival gespielt, wo gleich zwei sehr coole Sachen passiert sind. Als eine der kleinsten Bands im imposanten Line-up haben wir bereits nachmittags gespielt. Es war aber durchaus schon was los in der Halle, wir hatten Spaß auf der Bühne und mir viel jemand am Bühnenrand auf, der offensichtlich auch Spaß hatte. Beim Verlassen der Bühne kam der dann zu mir, klopfte mir auf die Schulter und meinte, dass er uns vorher nicht kannte, die Show aber echt cool fand. Es war Mark Osegueda, der Sänger von Death Angel. Deren Alben hab ich schon geliebt, bevor ich überhaupt in ner Band gespielt hab, das war also sehr flashig. Später saßen wir dann in unserem Backstageraum, den wir uns mit Heaven Shall Burn geteilt haben. Die kannten wir schon von früheren gemeinsamen Shows. Irgendwann ging die Tür auf und Mille Petrozza kam herein. Es war kurz still, dann ging das Geplapper weiter. Mille setzte sich zu Maik Weichert von HSB und unterhielt sich mit ihm. Irgendwann drehte er sich zu mir um und sagte „Ah, Ihr seid Undertow. Euer letztes Album hab ich mir gekauft, find ich sehr cool!“ … ich hätte echt gern ein Foto von meinem Gesicht in dem Moment!

entertaim.net: Wie sehen die Ziele für 2014 aus?

UnderTOM: Die totale Weltherrschaft!

entertaim.net: Echt? Ihr auch?

UnderTOM: (lachend) Klar, wird aber wohl mal wieder nix werden. Ein paar Sommerfestivals wären cool und ansonsten viele Shows spielen, vor allem in Regionen/Städten, die wir lange nicht mehr oder noch nie besucht haben.

entertaim.net: Wenn man an ein neues Album geht, steht die musikalische und vielleicht auch soundmäßige Entwicklung sicherlich im Vordergrund. Wie seid Ihr an das neue Album herangegangen und wie lange wart ihr im Studio?

UnderTOM: Wir gehen da wenig verkopft an das Songwriting ran. Wir nehmen uns also keine bestimmte Entwicklung in unserem Sound vor, das geschieht alles ganz organisch. Wir waren über ein halbes Jahr im Studio – aber nicht am Stück, sondern immer wieder ein paar Tage.

entertaim.net: Mit welcher Band würdet Ihr gerne mal auftreten?

UnderTOM: Im Bereich der persönlichen Helden haben wir ja schon ein paar Häkchen machen können. Machine Head und Prong stehen da aber noch auf der Liste. Einzelnen in der Band sind auch Slayer, Alter Bridge oder Nine Inch Nails sehr wichtig.

entertaim.net: Tom, vielen Dank! 

UnderTOM: Danke Dir! Cool dass Du Dir die Zeit genommen hast, falls wir uns mal über den Weg laufen, gib Laut, vielleicht ist Zeit für ein gemeinsames Getränk! Oder zwei …

entertaim.net: Ich nehm Dich beim Wort …

Advertisements