DIRTY HEADS / CABIN BY THE SEA (Five Seven Music)

Dirty Heads on entertaimnet

Sie kommen aus Kalifornien und hören sich auch so an: Die DIRTY HEADS liefern ein schönes spätsommerliches Album, was allerdings etwas Anlaufschwierigkeiten hat. Die ersten beiden Tracks, unter ihnen ausgerechnet der Titelsong „Cabin by the sea“, sind ganz nett, zünden aber noch nicht wirklich, doch allmählich wird das Album stärker und stärker und man spürt die kalifornischen Wurzeln. Dirty Heads kombinieren Reggae … (es gibt auch eine Nummer namens „Your Love“ feat. Kymani Marley) … großartiger Song … mit einem Spring-Break-College-Flair, so wie man es von Bands aus Kalifornien kennt. Einige Tracks haben auch Tendenzen von Third Eye Blind. Indian Summer Reggae at its best. Fluffig schieben sich die Songs voran und verbreiten gute Laune, sodass man sich auf die Terasse setzen muss, um die letzten Sonnenstrahlen zu genießen. „Cabin by the sea“ ist ein echt gelungenes Album. Da kann man auf die bevorstehende Deutschland-Tour gespannt sein …

4/5

Dennis

Advertisements