FILTER / PERFEKTE HARMONIE

Filter (Band) bei entertaimnet

„The sun comes out tonight“ – anlässlich des aktuellen Albums ergab sich den eigenen Ausführungen der Band zufolge ein Kompositionsdreamteam bestehend aus Mastermind Richard Patrick und Gitarrist Jonathan Radtke. Anlässlich der Show in Köln traf ich die beiden, um die Resonanz auf das Album und das Tourleben zu „evaluieren“.

Interview mit Richard Patrick und Jonathan Radtke; von Dennis Rowehl, Foto von Dennis Rowehl

entertaim.net: Wir haben das letzte Mal anlässlich der Albumveröffentlichung telefoniert. Nun sind einige Monate vergangen. Wie zufrieden seid Ihr?

R.P.: Sehr zufrieden. Das Feedback war großartig und wir finden, dass „The sun comes out tonight“ das beste Filter-Album aller Zeiten ist. Mit Jonny haben wir einen echten Glücksgriff getan.

entertaim.net: Da ihr die Komponisten seid, nutzt ihr die Zeit auf Tour auch dazu, neues Material zu schreiben?

R.P.: Nein, das trennen wir. Jetzt konzentrieren wir und auf die Shows und variieren auch bei der Setlist, je nachdem, wo wir vor wem spielen. Bei den Clubgigs kommen die Leute wegen Filter, dann ist alles sehr familiär. Wenn wir Festivals spielen, passen wir einige Songs den Gegebenheiten an, je nachdem, mit welcher Band wir spielen. Um auf deine Frage zurückzukommen … wenn die komplette Tour vorbei ist, dann beginnen wir erst wieder mit dem eigentlichen Songwriting.

J.R.: Natürlich sammeln wir immer Ideen. Ich habe immer ein Aufnahmegerät bei mr und sobald mir eine Idee kommt … ein Riff, eine Hookline … dann nehme ich das auf. Später analysieren wir diese ganzen Sachen und lassen sie bei den neuen Songs einfließen.

entertaim.net: Was gefällt euch bei den Festivals am besten?

R.P.: Dass man viele bekannte Freunde von anderen Bands wiedertrifft und mit ihnen abhängen kann. Außerdem liebe ich es, mir auch andere Bands anzuhören und gerade auf den Festivals bekommt man viel zu sehen und zu hören.

entertaim.net: Was kann der Fan auf euren Clubgigs erwarten?

R.P.: Als ich noch bei den Nine Inch Nails war, gab es eine bombastische Show aus Licht, Bildschirmen und und und …. Filter ist hingegen eine echte Rockband, so wie die Stones oder die Beatles. Da steht die Musik im Vordergrund und wir geben Vollgas.

entertaim.net: Beim letzten Mal sprachen wir darüber, ob ihr nicht mal Lust hättet, einen echten Film zu drehen … gibt es da was Neues?

R.P.: (lacht) Jonny ist der Schauspieler, ich bin mir nicht sicher, ob ich das kann.

entertaim.net: So einen Noir-Streifen oder etwas im Stil von „Sin City“ …

R.P.: Ich hab den Streifen 1000 Mal gesehen, der ist fantastisch. Mickey Rourke fand ich großartig. Cooler Schauspieler, vor allem bei „The Wrestler“. Wir haben ihn mal getroffen … coole Sache.

J.R.: Wir drehen ja auch häufig so ein paar Snippets auf Tour, die wir dann online stellen. Vielleicht sollten wir mal ein richtiges Tour-Tagebuch machen …

entertaim.net: Mit wilden Ausschweifungen und so weiter …

R.P.: Ich bin verheiratet mit Kindern … bei mir gibt es keine Ausschweifungen. Jonny zieht die ganzen Frauen ab (lacht). Im Ernst.

J.R.: (lacht)

entertaim.net: Jonny, wann hast Du mit der Musik angefangen?

J.R.: Da muss ich überlegen … mit 5 oder so habe ich ein bisschen Klavier gespielt. Gitarre spiele ich, seitdem ich 10 bin.

entertaim.net: Also ca. 20 Jahre Erfahrung …

J.R.: Richtig.

entertaim.net: Jungs, ich wünsche euch noch viel Spaß bei der Tour. Beim letzten Mal hab ich Euch mit Papa Roach und In This Moment gesehen. Heute als Headliner wird es sicherlich eine andere Nummer?

R.P.: Absolut. Die Tour seinerzeit war ziemlich hart, es gab da eine Menge unerfreulicher Dinge privat-familiärer Natur außerhalb der Tour, die unsere Stimmung negativ beeinflusst hat. Jetzt sind wir absolut gut drauf und es macht richtig Spaß. Du wirst nicht enttäuscht sein (lacht) …