TENSIDE / METALLLL UND NOVA

TENSIDE bei entertaim.net

NOVA … ein brandneues Album am Start und wieder geht’s los: Promotion, Festivals, Touren, touren, touren und nach diversen Veröffentlichungen und Line-up-Changes geht es beständig weiter, um sich in der Metalwelt zu etablieren. Wir sprachen mit Mastermind Daniel Kuhlemann über das neue Album und mehr.

Interview: Dennis Rowehl / Bild mit freundlicher Genehmigung von Brainstorm; von Nils Krebs

entertaim.net: Ihr habt jetzt mit „NOVA“ ein aktuelles Album am Start und nach einigen Nu Metal-Anfängen habt Ihr euren Stil nun gefunden und gefestigt. Wie hoch sind die Erwartungen an „Nova“ und wird es eine größere Tour geben?

Daniel Kuhlemann: Ahoi Dennis, ja das ist richtig „NOVA“ ist ganz frisch! Na ja, Nu-Metal Einflüsse hatte … wenn überhaupt … die alle erste Platte von 2007…

entertaim.net: … das hatte sie …

D.K.: (lacht) … na gut … auf jeden Fall, ab da haben wir kontinuierlich an unserem Sound gefeilt und uns weiterentwickelt. Der Stil ist absolut gefunden. Wir gehören nur einfach nicht zu den Bands, die immer wieder dasselbe machen. Es macht Spaß, neue Dinge auszuprobieren, sich auch mal im Studio auf etwas einzulassen, was man vorher noch gar nicht gemacht hat. Mir persönlich ist es wichtig, beim Songwriting sehr offen zu sein und Ideen auf sich wirken zu lassen um einfach auszuprobieren, was möglich ist für das beste Endergebnis.Für das neue Album Nova hatten wir ein komplett neues Team am Start, sei es durch das neue Line Up oder die Zusammenarbeit mit den beiden Produzenten „Tue Madsen“ und „Christoph von Freydorf. Auch hier haben wir uns auf Neues eingelassen und das hat meiner Meinung nach wunderbar funktioniert. Es sind diverse Touraktivitäten geplant und wir werden ab Herbst / Winter in diese Jahr starten. Nachdem wir jetzt den Sommer über noch auf einer Hand voll Festivals mit dem neuen Album spielen werden. Genaue Dates und Locations wird es bald online auf unseren Seiten geben.

entertaim.net: Es gibt zahlreiche Line-up-Wechsel. Hat sich die Band trotz dieser Wechsel oder gerade wegen der Wechsel musikalisch weiterentwickelt?

D.K.: Ja, das ist richtig. Auf jeden Fall ist da eine Weiterentwicklung da !! „NOVA“ hat definitiv mehr Metalanteil in sich als seine Vorgänger. Was sicherlich mit den beiden Neuzugängen Michael Klingenberg (Gitarre) und Florian Schönweitz (Drums) zu tun hat. Gerade Michi hat einen großen Teil zum Songwriting beigetragen und ist ein Wahnsinnsgitarrist, der die Band sehr bereichert. Aktuell ist das auf jeden Fall das stärkste Line up in der kompletten TENSIDE History. Wir haben ein super Bandklima, verstehen uns gut und proben gerade fleißig für die kommenden Festivals und Touren.

entertaim.net: Bei den zahlreichen Veröffentlichungen müsst Ihr sehr viel Zeit im Studio verbringen … ist es in dem Genre nicht schwierig, immer originelle neue Ideen zu bekommen?

D.K.: Klar, das ist schon alles zeitintensiv und da gab es auch sehr viele Stunden im Studio und Proberaum, aber wenn du mich fragst, eigentlich noch zu wenig. Man bekommt irgendwie doch immer Zeitdruck rein, auch wenn man es immer versucht, genau zu planen. Aber was das neue Album „NOVA“ angeht, bin ich mehr als zufrieden, das ist mit Abstand die beste und reifste Platte, die wir gemacht haben und wir haben es diesmal, was die Zeit im Studio angeht, für unsere Verhältnisse eh extrem lang ausgehalten. Zu den Ideen … da hast du recht. Ja, Ideen kann man nicht beeinflussen, sie kommen einfach oder sie kommen nicht. Das schlimme daran ist eigentlich, dass das Business heutzutage so schnelllebig ist, das du dir als Band leider nicht mehr 4 Jahre für ein Album nehmen kannst um es zu schreiben, wenn du nicht schon eine gewisse Größe bist. Da kommen so viele Faktoren dazu wie vertragliche Bedingungen, Abgabetermine etc. Ein Album zu schreiben und zu produzieren ist nach wie vor eine große Aufgabe, die sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und wir haben für die neue Platte „NOVA“ definitiv sehr viel Zeit und Herzblut investiert, um das beste draus zu machen. Als Band sind wir daran gewachsen und auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

entertaim.net: Hat das Label bei der Songauswahl und beim Artwork ein Mitspracherecht oder lässt man euch freie Hand?

D.K.: Man lässt uns weitgehend freie Hand. Hier und da werden Idee ausgetauscht, um zu sehen, was sich am besten realisieren lässt, aber grundsätzlich haben wir ein großes Mitspracherecht. Das Artwork hat wieder einmal „Patrick Wittstock“ von Azrael Design gemacht. Wir haben mit ihm schon öfter zusammengearbeitet und ich denke, er hat unsere Idee zu „NOVA“ mit dem neuen Cover perfekt umgesetzt und in Szene gesetzt.

entertaim.net: Habt Ihr noch Jobs oder betreibt Ihr Tenside als Hobby und Beruf?

D.K.: Das Hauptaugenmerk liegt ganz klar auf der Band. Auf Tour sein, im Studio an neuen Songs arbeiten und auch alles drum herum braucht sehr viel Zeit. Das ist unser Ding und wir sind froh, das so machen zu können. Trotzdem lässt es sich nicht vermeiden, dass wir alle hier und da auch noch etwas anderes arbeiten.

entertaim.net: Mit welcher Band und in welchem Land würdet ihr gerne mal spielen?

D.K.: Wir würden auf jeden Fall super gerne mal in Japan auf Tournee gehen. Wir waren ja schon ganz gut unterwegs, aber Japan, Australien oder USA wären auf jeden Fall mal eine Reise wert. Mmhh ja, ich denke, da hat jeder so seine speziellen Kandidaten … aber eine Tour mit Machine Head wäre bestimmt ein Highlight für uns alle!

entertaim.net: Dann viel Erfolg!

D.K.: Vielen Dank …. wir sehen uns auf Tour …