EDENBRIDGE / AUF DER SPIRALE DES LEBENS

Edenbridge auf entertaim.net

 
   

Diese Woche erscheint das neue Edenbridge-Album „The Bonding“ und es geht um Tiefgründigkeit und Spriritualität. Voller Vorfreude fiebert die Band dem Release entgegen und ich sprach mit ihnen über die Texte, Tourpläne, Chartplatzierungen und das neue Label SPV.

Interview mit Sabine Edelsbacher und Arne „Lanvall „Stockhammer, von Dennis Rowehl, Bild mit freundlicher Genehmigung von SPV

entertaim.net: In Kürze erscheint Euer Album „The Bonding“. Die Rezensionen im Vorfeld sind ganz positiv. Fiebert Ihr der Veröffentlichung entgegen?

Lanvall: Auf jeden Fall. Wir haben lange an diesem Album gearbeitet, ein Video produziert und sind froh über die positive Presse.

entertaim.net: Euer letztes Album hatte eine Chartplatzierung in den Album-Charts. Erwartet Ihr, das zu toppen?

Lanvall: Das wäre natürlich super. Es ist etwas einfacher geworden, weil die absoluten Verkaufszahlen anderer Alben zurückgehen. Bei EMP wird unser Album zusammen mit einem T-Shirt für wenig Geld angeboten. Wir sind sehr zuversichtlich, dass sich unser neues Album gut verkaufen wird, zumal es schon eine Menge Vorbestellungen gibt.

entertaim.net: Das klingt doch schon mal sehr gut. Ihr seid nun bei SPV unter Vertrag, die im Bereich Metal gut aufgestellt sind. Wird sich dadurch etwas ändern?

Lanvall: SPV hat in Deutschland einen guten Namen und unsere Ansprechpartner sind professionelle und glaubwürdige Menschen. Ich denke, es wird eine sehr gute Zusammenarbeit.

entertaim.net: Gigs sind noch nicht gebucht, ist das korrekt?

Lanvall: Wir arbieten jetzt mit einem neuen Booking-Team und arbeiten gerade an Konzerten. Wir waren vorerst mit dem Album beschäftigt, nun widmen wir uns bald dem Booking.

entertaim.net: Mit welcher Band würdet Ihr gerne mal spielen?

Sabine: Mit den großen Bands unseres Genres … da braucht man kaum sagen, um wen es sich handelt (lacht). Within Temptation vor allem. Die ziehen ein großes Publikum und beide Bands hätten dieselbe Zielgruppe. Das würde natürlich passen. Wir haben auch schon als Support von Bands gespielt, bei denen es bei den Fans überhaupt keine Schnittmenge gibt. Das macht dann wirklich wenig Sinn.

entertaim.net: Welche Länder sind eure stärksten Märkte?

Lanvall: Abgesehen von Deutschland und Österreich England, Frankreich, die BeNeLux-Staaten, aber auch die USA und Japan. Überhaupt Asien … Korea zum Beispiel.

entertaim.net: Aber nicht Nord-Korea (lacht)?

Sabine: (lachend) Dazu ist es bisher noch nicht gekommen.

entertaim.net: Melodic Metal ist ja auch sehr angesagt in Süd-Amerika. Gibt es Pläne, dort zu spielen? Bands wie EPICA haben dort zum Beispiel riesige Fanbases?

Lanvall: Das hatten wir vor, doch leider kam in letzter Sekunde immer wieder etwas dazwischen. 2002 machte uns die brasilianische Wirtschaftskrise einen Strich durch die Rechnung. Das Problem ist, dass es dort eine Menge unglaubwürdiger Schaumschläger im Bereich des Bookings gibt, sodass man nie wissen kann, was einen dort erwartet. Und nur für eine Show rüberzufliegen, das macht wirtschaftlich keinen Sinn. Aber wir hoffen natürlich, dass wir das eines Tages realisieren können.

entertaim.net: Worum geht es textlich in Eurem neuen Album?

Lanvall: Es ist wohl textlich das persönlichste, emotionalste und tiefgründigste Album, das wir jemals gemacht haben und wir wollten alles optimal umsetzen. Es gab in der Vergangenheit einige große Schicksalsschläge wie Todesfälle und wir haben diese Erfahrungen textlich mit in das Album enfließen lassen. Diese Aspekte haben einige Songs geprägt.Es geht ferner um die universelle Energie und um Zweifler, die zum Beispiel nicht glauben, was sie nicht sehen können (…) Bei „the Bonding“ geht es um spirituelle Kräfte (…)

entertaim.net: Ich danke euch für den kleinen Einblick und wünsche Euch viel Erfolg. Vielleicht sehen wir uns, wenn Ihr dann im nächsten Jahr auf Tour seid. Alles Gute und schöne Grüße nach Östereich.

Sabine: Vielen Dank und ebenfalls beste Grüße nach Deutschland.

Advertisements