NEW YEARS DAY / THE BEAUTY AND THE VAMPIRES

New Years Day on entertaimnet

Kleine Kinder fürchten sich vor Vampiren … nicht aber Ash bzw. Ashley Costello, Sängerin der Newcomerband NEW YEARS DAY aus Anaheim, Kalifornien, die bereits in jungen Jahren eine Faszination für die Nachtwesen mit den scharfen Eckzähnen entwickelte. Anlässlich der Veröffentlichung des Albums „Victim to Villain“ rief ich die exotisch-hübsche Sängerin in ihrem Zuhause an und wir sprachen über das Album, die Tour, Vampire, coole Bands und nette Drinks …

Interview: Dennis Rowehl / Bilder mit freundlicher Genehmigung durch Century Media, von MichellexStar

entertaim.net: Hi Ash, ich habe mir gerade noch einmal das aktuelle Album angehört und ich muss sagen, dass mich einige Songs an die neuen IN THIS MOMENT erinnern …

Ashley: Vielen Dank, das ist ein schönes Kompliment.

entertaim.net: Ihr habt eine ausgedehnte US-Tour vor euch. Wie sieht’s mit Europa und Deutschland aus?

Ashley: Das weiß ich noch nicht. Aber ich war noch nie in Deutschland, weder privat und auch nicht mit der Band, aber ich habe schon so viele coole Dinge über Deutschland gehört, dass wir hoffentlich die Chance bekommen, im nächsten Jahr dort zu spielen.

entertaim.net: Ihr habt mit Century Media ein recht großes Metal-Label … vielleicht ergibt sich ja ne Tour mit IN THIS MOMENT oder THE AGONIST?

Ashley: Ich liebe beide Bands, das wäre natürlich eine großartige Sache für uns.

entertaim.net: Gibt es Erwartungen an Albumverkäufe und Downloads?

Ashley: Es gibt im Vorfeld viele überwältigende Reviews, somit hoffen wir natürlich, dass sich das Album gut verkaufen wird, denn irgendwann von der Musik wirklich leben zu können, ist der Traum von uns.

entertaim.net: Gibt es irgendwelche Specials bei Euren Auftritten? Ich habe gehört, dass Du auf Horrorfilme stehst. Gibt es beispielsweise Kunstblut?

Ashley: Absolut. Lass Dich überraschen?

entertaim.net: Das heißt, dass du dich auch mit Blut besudelst?

Ashley: Nein, nicht mich .. man weiß ja niemals, ob man Backstage eine Dusche hat und das wäre eklig, wenn man das Zeug anschließend nicht mehr abwaschn kann (lacht). Das Publikum ist davon betroffen. Also wer in der ersten Reihe steht, sollte wissen, worauf er sich da einlässt (lacht)

entertaim.net: Welche Art Horrorfilme bevorzugst du?

Ashley: Ich mag Filme mit Vampiren, dunkel, lustvoll, romantisch. Schon seit meinem Kindesalter haben Vampire auf mich eine Faszination ausgeübt. Ich wollte immer wie eine Vampir-Prinzessin leben. Ehrlich …

entertaim.net: Gibt es Pläne, eine Art Horrorfilm in einem Video umzusetzen?

Ashley: Das ist witzig, dass du das fragst. Wir haben soeben das Video zu „Angel Eyes“ beendet und bei diesem Video handelt es sich um eine Art Horrorfilm mit Kreaturen und so weiter. Ich denke, das Video wird im Juli veröffentlicht, daher kann und darf ich noch nicht zuviel im Vorfeld verraten.

entertaim.net: Du lebst in Kalifornien, aber du scheinst jetzt nicht unbedingt die Sonnenanbeterin zu sein …?

Ashley: Ich glaube, ich bin hier komplett falsch. Ich lebe die Nacht und scheue die Sonne. Die Strände sind nicht mein Ding. Wir verbringen lieber viel Zeit in Disneyland (lacht).

entertaim.net: Da wohnst du ja auch quasi nebenan. Wie oft bist du da?

Ashley: Wenn wir nicht gerade auf Tour sind, bin ich da wöchentlich …

entertaim.net: Im Ernst?

Ashley: Absolut. ich find’s immer wieder super dort. Aber um noch mal auf das Nachtleben zurückzukommen. Ich glaube, ich sollte in Seattle leben, weil dort nicht so häufig die Sonne scheint. Im Grunde und insbesondere während einer Tour leben wir eigentlich wie Vampire. Wir schlafen am Tag und die Nächte gehören uns.

entertaim.net: Du schläfst aber nicht in einem Sarg, oder?

Ashley: … noch nicht! Aber wer weiß …. wenn ich an die Kabinen im Nightliner denke, hat das ja schon etwas von Särgen (lacht).

entertaim.net: Hast Du musikalische Vorbilder?

Ashley: Ich mag dunkle, böse Musik … Industrial und so weiter. ich liebe Alice Cooper, Marilyn Manson, Rob Zombie etc.

entertaim.net: Wenn man sich eure Bandfotos ansieht, fällt auf, dass ihr viel Wert auf das Outfit legt. das ist auch auffallend bei Bands wie IN THIS MOMENT. Wie wichtig ist dir persönlich das Outfit von dir und der gesamten Band im Rahmen der Corporate Identity?

Ashley: Sehr, sehr wichtig. Es geht bei NEW YEARS DAY auch um meine Visionen, uns als Einheit darzustellen. Ich mag es nicht, mit Jeans und T-Shirt aufzutreten. Jeder von uns hat optisch eine Rolle und es ist für mich von besonderer Bedeutung, dass ich Klamotten trage, die man eben NICHT im Laden kaufen kann. Ich kreiere und designe selbst und das ist ein Teil von uns. Es ist übrigens nicht so, dass wir in Rollen schlüpfen und Kostüme tragen, denn genau das ist unser Lifestyle. Dieser passt zu uns und nur so bilden wir optisch und musikalisch eine echte Einheit.

entertaim.net: Bis du eigentlich religiös oder Agnostikerin?

Ashley: Agnostisch. Ich mag es nicht, wenn Leute vom ihrer Religion derart überzeugt sind, als sei es die einzige Wahrheit … denn am Ende ist eh alles anders. Ich respektiere Religionen, die andere Religionen akzeptieren, aber ich für meinen Teil bin nicht religiös.

entertaim.net: Ashley, ich wünsche euch alles Gute mit dem Album … und wenn wir uns persönlich bei einer Deutschland-Tour trefen, spendiere ich eine Bloody Mary (lachend)

Ashley: Das klingt doch gut?

entertaim.net: Ich nehm an, dass du kein Bier trinkst, oder?

Ashley: Ich liebe Bier!

entertaim.net: Okay, dann ein Bier vor der Show und anschließend die Bloody Mary.

Ashley: Ich nehme dich beim Wort … wieder ein Grund mehr, nach Deutschland zu kommen. Ich hoffe, es wird was 2014. ( … )

Advertisements