The James Hunter Six / Minute by minute (Fantasy/Universal)

James Hunter on entertaim.net

Hin und wieder ist es wahrscheinlich besser, Musik einfach nur zu hören und fühlen und nicht unbedingt in Worte fassen zu müssen – genau das trifft beim neuen Album des britischen Soulsängers James Hunter zu. Blues, Soul, diverse südamerikanische Stile und eine Instrumentalisierung aus Bass, Schlagzeug, Gitarre, Piano, Saxophon und so weiter. Und so groovt und säuselt dieses Album an einem vorbei und verbreitet eine heitere Stimmung, die man bei den winterlichen Frühlingsbeginntemperaturen mehr als brauchen kann. Ein Hauch Miami der 60er, Havanna, verrauchten Jazz- und Bluesclubs in New York und New Orleans … das ist der Geist, der dieses Album smooth und easy beherrscht. Ich kannte James Hunter vorher noch nicht – das muss ich zugeben – und hätte ich kein Cover gehabt, wäre es mir schwer gefallen, zu glauben, dass es sich um einen weißen Sänger handelt 🙂  Ein ganz feines Album, offensichtlich nicht nur für Freunde dieses Genres.

4,5/5

Dennis Rowehl

Advertisements