Guns of Moropolis / Alice Schwarzer, die Belarus-Tour und das Musikmonopol von Moropolis

Guns of Moropolis bei entertaim.net

Gender Mainstreaming ist im Herzen Europas längst ein Tabu geworden, zumindest in Moropolis, wo eine Band namens „Guns of Moropolis“ mit ihren Kampfgenossen einen Putsch erfolgreich durchführte und sogleich eine Gleichschaltung aller Medien, insbesondere der Musik, initiierte, sodass ihr aktuelles Album zeitgleich mit der Übernahme der Regierungsgeschäfte Spitzenchartplatzierungen erreichte. Um mehr über das Treiben in unserem Nachbarland in Erfahrung zu bringen, gewährte uns August Paulsen, Regierungschef, Kanzler und Propagandaminister in einer Person, eine telefonische Audienz …

Interview: Dennis Rowehl / Folto mit freundlicher Genehmigung von Brainstorm und des Propagandaministeriums von Moropolis

entertaim.net: Doppel-Platin und gleichzeitig Nr. 1, 2 und 3 in den Top 10-Album-Charts in Moropolis. Glückwunsch! Ist Erfolg planbar?

August Paulsen: Herzlichen Dank! Erfolg ist niemals planbar, auch wir sind immer wieder überrascht, mit welcher Inbrunst uns unsere gleichgeschaltete Presse lobt. Dass jeder Bürger von Moropolis gesetzlich verpflichtet ist, ein Exemplar von HEAVY METAL KILLED YOUR MAMA zu erwerben, kann den unglaublichen Charterfolg auch nur unzureichend erklären.

entertaim.net:  Ist da etwas dran, dass Ihr eine exklusive Tour in Weißrussland spielen werdet?

A.P.: Eine solche Tour war im Gespräch, doch leider war Herrn Lukaschenkos Angebot deutlich zu gering, als dass wir über all die Menschenrechtsverletzungen in seinem Land hätten hinwegsehen können. Er ist ein großer Fan und versprach zügige Gesetzesänderungen wie Pressefreiheit und ähnliches. Sollte er sein Wort halten, touren wir gern durch sein schönes Land.

entertaim.net:  Man munkelt, Euer aktuelles Album sei in Hinblick auf das Gender Mainstreaming politisch nicht korrekt. Kannst du dem beipflichten?

A.P.: Wir verachten Gender Mainstreaming schon allein wegen dieses unnötigen Anglizismus. Doch sei unbesorgt, wir hätten jeden männlichen Regenten genauso umgelegt, wenn er uns im Weg gestanden hätte. Nur weil Königin Mary weiblich war und dringend weg musste, braucht man uns doch noch keinen Sexismus zu unterstellen.

entertaim.net: Wenn wir schon bei dem Thema sind, was hältst du persönlich von Alice Schwarzer?

A.P.: Es wird behauptet, Frau Schwarzer mache ab und an einen unschlagbaren Kirschkuchen. Wenn sie einen mitbringt, laden wir sie gern mal zum Kaffeekränzchen in den Regierungspalast ein und diskutieren ein bisschen. Wir waschen unser Geld unter anderem über einen hervorragenden Kaffeeproduzenten in Costa Rica. Dessen Produkt wird Frau Schwarzer uns gegenüber sicher freundlich stimmen.

entertaim.net:  Gibt es anlässlich des Albums in Deutschland Tourpläne?

A.P.: In der Tat gibt es die. Im April wird jedes Wochenende von uns eine andere Ecke unseres größten Nachbarlandes bearbeitet. Los geht’s am 5. April in Sonthofen und enden wird die Sause am 27. April bei Dir in Köln. Wir sind sehr gespannt, was das deutsche Publikum von unserem bunten Strauß moropolitanischer Kultur halten wird und bereiten uns momentan schon fleißig vor. Die genauen Tourdaten findest Du auf unserer Website moropolis.com.

entertaim.net:  Noch mal zum Albumtitel „Heavy Metal killed your Mama“ …. Heavy Metal spielt Ihr doch eigentlich, oder siehst du das anders?

A.P.: Nun ja, um sicher zu gehen, daß die Königin wirklich über den Jordan geht, mussten wir an diesem einen Abend einen gewaltigen Gang zulegen. Das ist jetzt schon ein paar Jahre her und wir sind alle älter, reifer und aufgrund unserer arthritischer Gelenke etwas gesetzter geworden. Nun haben unsere überbezahlten Chemiker und Alchimisten gerade aber ein heißes pharmazeutisches Eisen im Ofen, sodass wir bis zur Tour sicherlich voll genesen und strotzend vor Jugend sein werden, und euch garantiert ein amtliches Brett um die Ohren hauen. Unsere Marketingstrategen hatten übrigens vorgeschlagen, das Album „Patrick Lindner drilled your Mama“ zu nennen, damit wir auch Airplay bei Bayern 1, SWR 4 und so weiter bekommen. Das war uns aber eindeutig zu wenig kompromisslos. Wahre Fans kaufen sich die CD und beschallen so ihre Seniorenresidenzen, da braucht es keine Unterstützung über den Äther.

entertaim.net:  Euer Album-Model … gehört sie auch zum aktuellen Kabinett von Moropolis, welches Amt bekleidet sie und wird sie eure Tour begleiten?

A.P.: Die holde Maid bekleidet meist bekleidet eine wichtige Position im Vorzimmer unserer Regierungszentrale. Wir möchten sie aber für uns allein haben, darum bleibt sie bei der Tour daheim, regelt ein paar Sachen im Büro und wird weiterhin nur von uns dreien in Anspruch genommen.

entertaim.net: Na denne, in diesem Sinne …

A.P.: So ist es!