Rock’n’Rolf oder Rocking Rolf / Running Wild und GIANT X

Giant X

Rolf Kasparek gehört zu den Urgestalten des deutschen Heavy Metals … neben eines neuen Running Wild-Albums steht sein neues Projekt namens GIANT X unmittelbar vor der Veröffentlichung. entertaim.net telefonierte mit dem Piratenkapitän über beide Bands.

Interview: Dennis Rowehl / Bild mit freundlicher Genehmigung von Oktober Promotion und Giant X

entertaim.net: Hallo Rolf. Ich musste an Eure Anfangstage zurückdenken. Da solltet Ihr mal ein Interview im Radio, ich glaube, es war bei Bremen 4 das Heavy Metal Special und das ist dann ausgefallen, weil es zwischen Hamburg und Bremen geregnet hat und Euer Scheibenwischer defekt war …

Rolf: … im Ernst?  … Oh Mann, das weiß ich nicht mehr (lacht).

entertaim.net: Das erste Interview von Euch anlässlich der „Gates to Purgatory“ gab’s damals im Metal Hammer 12/1984 …

Rolf: Das war eine spannende Pionierzeit. Für die Presse und für die Bands. Da war man noch richtig experimentierfreudig und keiner wusste, wohin die Metal-Welle noch führen sollte (lacht).

entertaim.net: Erst gab es bei Euch quasi Black Metal bis Ihr dann beim Piraten-Image hängngeblieben seid. Das Covr von der „Jolly Roger“ fand ich damals ganz cool, aber als es musikalisch dabei blieb, hab ich mich dann als Hörer verabschiedet …

Rolf: .. Naja, man kann es ja nicht allen recht machen (lacht).

entertaim.net: Wenn Du so zurückblickst, musst Du da mittlerweile selbst drüber lachen oder würdest Du das genauso wieder machen? Immerhin ward Ihr dem „Fluch der Karibik“ weit voraus … (lachend)

Rolf: Ich seh eigentlich alles mit einem gewissen Augenzwinkern. Das mit dem Piraten-Image hat sich einfach so entwickelt und es war super auf der Bühne umzusetzen … mit dem Schiff und den Kostümen. Später haben wir unser Outfit mit Uniformen geändert … es muss immer ein gewisses Spektakel geben. Das gehört zu Running Wild.

entertaim.net: Jetzt gibt es ein neues Projekt namens GIANT X von Dir? Aber Running Wild läuft noch parallel?

Rolf: Ich schreibe gerade an einem neuen Running Wild-Album, deshalb werde ich auch nur wenige Interviews geben. Den Rest macht dann PJ, denn ich habe wenig Zeit, mich um Interviews zu kümmern.

entertaim.net: Wird es mit GIANT X eine kleine Tour geben?

Rolf: Das weiß ich noch nicht, das hängt davon ab, wie sich das Album verkauft und wie hoch die Nachfrage ist. Außerdem geht es im kommenden Jahr auch wieder mit Running Wild weiter.

entertaim.net: Wie ist eigentlich der Name entstanden? Von Voodoo X?

Rolf: Das war eine spontane Eingabe, als wir uns über einen Namen Gedanken gemacht haben. Ich finde, das passt gut wegen der Doppeldeutigkeit: Giant X kann ja auch das große Unbekannte bedeuten. Musikalisch leben wir eigentlich unseren musikalischen Werdegang aus. Als es Metal noch nicht gab, sind wir mit Rock, Glam Rock usw aufgewachsen. Von mir kommen eher die Blues-Nummern und von PJ die härteren Nummern. Ich wollte extra keine Metal-Nummern beisteuern, weil sie sich dann bestimmt wie Running Wild angehört hätten (lacht)

entertaim.net: Du bist komplett Berufsmusiker, oder?

Rolf: Richtig, seit Beginn an.

entertaim.net: Ich frag, weil es ja nun keinen weltweiten Top-10-Hit gab, sodass man von den Gema-Tantiemen hätte leben können. Aber Du bist seit ca. 30 Jahren im Geschäft und Running Wild hat ja eine sehr treue Fanbase …

Rolf: Das ist richtig, die Masse der verkauften Platten macht es. Running Wild war bei der Geburtsstunde des deutschen Heavy Metals dabei und hat sich bis heute gehalten. Das macht mich schon ein wenig stolz.

entertaim.net: Neben Deutschland … seid Ihr auch groß in Osteuropa?

Rolf: Wir haben viel treue Fans in Deutschland, Spanien, Italien, aber auch in Osteuropa … wusstest Du, dass wir die erste internationale Metal-Band waren, die in Ungarn gespielt haben?

entertaim.net: Im Ernst?

Rolf: Es war 1987 und wir haben auf so einem Feld gespielt, wo eigentlich 5000 Leute raufgepasst hätten. Tatsächlich waren mehr als 7000 Leute da und weitere Tausende haben in der Stadt randaliert, weil es keine Tickets mehr gab. Das war ja etwas vollkommen Neues. Außerdem haben wir viel in Polen und Tschechien gespielt. Ich denke, dass wir mit Running Wild zum kommenden Album wieder touren werden. Ob wir auch mit Giant X Gigs spielen, das wird sich zeigen …

entertaim.net: Wann ist Release der Giant X-CD?

Rolf: Am 18. Januar …

entertaim.net: Rolf, dann viel Glück. Und viel Inspirationen beim Schreiben des neuen Running Wild-Albums …

Rolf: Besten Dank. Schönen Gruß nach Köln.

Advertisements