Vicky Vamp / Tattoos / Lifestyle / böse Jungs

Berlin. Interview mit Tattoo-Model Vicky Vamp über ihr erstes Tattoo, den Trend zum Mainstream, Shootings und mehr …

Interview: Dennis Rowehl

Fotos: Patric Böttcher / http://www.patpix.de

entertaim.net: Du bist seit einigen Jahren Tattoo-Model. Woher kommt die Faszination für Tattoos und wann hast du dir das erste stechen lassen? Welches Motiv?

Vicky: Also, mein erstes Tattoo hab ich mir ganz brav zu meinem 18. Geburtstag selbst geschenkt, das war der kleine Kater Silvester auf meinem Bauch bzw. Leiste. Die fastzination für Tattoos, keine Ahnung woher die kam … sie war da. ich hab ziemlich früh angefangen mich zu piercen …  mit 14 … und ich denke, das war so der Einstieg.

entertaim.net: Vor vielen, vielen Jahren haben nur „böse“ Biker, Rockstars und natürlich Matrosen :-) Tattoos gehabt. Heute ist es beinahe Mainstream geworden. Stört Dich das und geht dadurch der Touch des Besonderen etwas verlosen?

Vicky: Naja, klar nervt es, dass es ein „Trend“ geworden ist, aber wenn man ehrlich ist, erleichtert das einem auch das Arbeitsleben. Das Tätowieren hat in den letzten 10 Jahren einen riesigen Sprung gemacht und sich übelst weiterentwickelt. Wenn ich die ganzen 20-jährigen sehe, die gerade in der Ausbildung sind oder noch nicht mal eine haben und sich so zuhacken lassen, bekomm ich immer ne Krise und denke: „Kinder, denkt an eure Zukunft!“ In dem Alter entwickelt man sich noch und der Geschmack verändert sich, also denke oder bin ich mir sicher, dass es ganz viele Leute später bereuen werden!!!

entertaim.net: Gute Tattoos sind kostspielig, denn Qualität hat seinen Preis. Wie hoch sind bislang die Investitionen für deinen Körper … so circa :-) ?

Vicky: Das stimmt: Qualität darf gerne kosten und sollte es auch (lacht). Aber was ich circa gezahlt habe, kann ich nicht sagen, habe viele Kumpels, die tätowieren. Darum zahl ich nicht immer den normalen Kurs und als „Tattoo-Model“ ist man auch eine gute Werbefläche, somit wäscht eine Hand die andere.

entertaim.net: Mal was anderes: Welche Musik hörst Du persönlich am liebsten?

Vicky: Ich halte nichts davon, mich auf eine Musikrichtung festzulegen, ich mag viele Richtungen!

entertaim.net: Du hast bereits Erfahrungen von unzähligen Shootings? Was war bisher Dein abgefahrenstes Erlebnis bei einem Shooting?

Vicky: Mmhh, abgefahren … muss das immer positiv sein? Bei jedem Shooting nimmt man was an Erfahrung mit und man lernt neue Leute kennen und das mag ich sehr.

entertaim.net: Welche Projekte stehen bei Dir in naher Zukunft an?

Vicky: Da gibt es so einiges, das kann ich aber noch nicht verraten (lacht).

entertaim.net: das schreit dann ja geradezu nach einer Fortsetzung … okay … zum Abschluss: Welche Art Shooting hast Du bisher noch nicht gemacht und was würdest Du gerne unbedingt mal machen?

Vicky: Ein Shooting mit einem richtig tollen Pferd, ich denke, das kommt toll zum Kontrast mit dem Tattoos.

entertaim.net: Dann bedanke ich mich erst einmal und bis zur Fortsetzung ..

Vicky: Okay!

Vicky Vamp Interview by Dennis Rowehl

Vicky Vamp Interview by Dennis Rowehl