Motherbrain / Cosmic Fuck (Cocacool)

Ein wenig von allem: Desert Rock, Stoner Rock, etwas Danzig, vielleicht sogar etwas Black Sabbath. Hört sich ja eigentlich ganz vielversprechend an und möglicherweise könnte man sagn, dass die Songs rudimentär und cool sind, andererseits könnte man diese ganze Besprechung auch nüchern betrachten und zum Schluss kommen, dass es sich hier um eine Schülerband handelt, die erste Gehversuche wagt und deren Songs durch die Tatsache, die Instrumente noch nicht so lange zu spielen, stark beeinträchtigt wurden. Das erweckt in mir irgendwie das Gefühl, Metallica’s „St. Anger“ zu hören, einerseits zur Kunstform erhoben, aber eigentlich nur belangloses Hardcoreshitgeprügel. Bei Motherbrain bin ich mir ehrlich gesagt auch nicht sicher, was ich davon halten soll … abgefahren oder einfach nur langweilig und belanglos. Ich denke, ich entziehe mich einem Urteil und lasse die Fans entscheiden.

Redakteur: Rock Schmidt