Angela Kutscher / Modeling und Messen

Was wäre die Motorwelt ohne schöne Frauen? Ob bei Autorennen oder bei Messen, hübsche Models sind sozusagen das I-Tüpfelchen bei der Präsentation von Motoren, Chrom und Pferdestärken. Model Angela Kutscher ist eine der häufig gebuchten Hostessen Deutschlands und berichtet über die Faszination Auto und Miss-Wahlen.

Interview: Dennis Rowehl

Photo oben: (c) Maandel Photography

Messefoto mit freundlicher Genehmigung von Angela Kutscher

entertaim.net: Angela, du bist viel auf Messen unterwegs … Motorshow Essen, Intermot Köln … siehst du dich mehr als Model oder Hostess?

Angela Kutscher: Ich mache beides gerne, ich brauche die Abwechslung. Am meisten freue ich mich über Jobs im Motorsportbereich, da ich mich sehr für Autos und Tuning interessiere.

entertaim.net: Du hast diverse Miss-Wahlen gewonnen. Welche Miss-Wahlen sind tatsächlich wichtig für einen Karriereschub?

Angela: Ich denke, es kommt immer darauf an, was man daraus macht. Wenn man den Titel richtig vermarktet, kann man wahrscheinlich aus fast jedem was machen.

entertaim.net: Du wirst stark bei Veranstaltungen gebucht, die etwas mit Autos oder Motorrädern zu tun haben. Wie du bereits erwähnt hast, bist du ein Autofreak. hast du privat auch mit Autos zu tun?

Angela: Ja auf jeden Fall, ich würde mich schon als kleinen Autofreak bezeichnen, da sich bei mir viel um das Thema Auto dreht. Hauptberuflich arbeite ich ebenfalls in einer Tuningfirma: (Timo´s Tuning Schmiede), dort kümmere ich mich dort die Buchhaltung. Wenn aber in der Werkstatt mal Not am Mann bzw. Frau ist, helfe ich auch gerne, wo ich kann, z. B. beim Scheibentönen, das lerne ich zurzeit (lacht).

entertaim.net: Beispielsweise Micaela Schäfer hat noch keinen Führerschein, wie sieht’s bei Dir aus. Was fährst du für einen Wagen und hast du auch eine Rennfahrerlizenz wie Katharina Kuhlmann oder Mandy Lange?

Angela: Den Führerschein habe ich gleich mit 18 gemacht, ohne ihn würde ich glaube ich gar nicht klar kommen. Ich fahre einen umgebauten Opel Corsa.  Zu etwas Besonderem macht ihn sicherlich der Wiechers Vollkäfig sowie … ganz neu … Golf II Fire and Ice-Sitze vorne, die man garantiert normal nicht in einem Corsa findet. Auf den Lack werde ich auch öfter angesprochen, es handelt sich um die Farbe Candyred. Aber fertig ist er noch lange nicht. Eine Rennfahrerlizenz habe ich noch nicht, wäre aber auch nicht abgeneigt, wenn sich die Chance ergeben würde eine zu machen.

entertaim.net: Was sind deine nächsten Projekte für den Rest des Jahres?

Angela: Ich möchte in Zukunft mein Hauptaugenmerk weiter auf die Tuning-Szene richten und mir dort einen Namen machen. Autos sind einfach meine Leidenschaft. Ansonsten wird man mich mit Sicherheit noch auf vielen Messen und Events besuchen können. Aktuelles erfährt man immer auf meiner Facebookseite.

entertaim.net: Wäre es für dich eine Herausforderung, als Darstellerin bzw. Schauspielerin in Serien oder Filmprojekten mitzuspielen? Cobra 11 vielleicht?

Angela: Ich würde sagen, das kommt auf die Rolle an, um die es geht. Ich bin mir nicht sicher, ob ich darin so begabt bin, Texte auswendig zu lernen, aber ich bin ja für jede Herausforderung zu haben.

entertaim.net: Um abschließend noch mal auf die Messen zurückzukommen. Was macht am meisten Spaß bzw. gibt es auch negative Erfahrungen?

Angela: Also so genau kann ich das gar nicht sagen. Ich finde es toll, immer neue Leute kennen zu lernen, Kontakte in der Szene zu knüpfen und viel rum zu kommen. Jede Messe ist anders und man erlebt viele Sachen, die man in einem langweiligen Bürojob nicht erleben würde. Von daher kann ich eigentlich bisher nur auf positive Erfahrungen zurückblicken. Ach ja, in Essen bin ich natürlich auch!

entertaim.net: Vielen Dank …

Angela: … dito …

Für mhr Bilder siehe Girls of Intermot

Advertisements